[2017-04-24] jazzahead! Presse-Event zur Clubnight

Seit einer Woche läuft die jazzahead!

Während in den letzten Tagen nach der Eröffnungsveranstaltung am 15.04. schon einige Lesungen, Vorträge und zeitgenössische Tänze das Programm des jazzahead! Festivals füllten, beginnt in dieser Woche die Messe und der musikalische Höhepunkt des Festivals: die Showcase-Konzerte und die jazzahead-Clubnight.

Und speziell zur Information über die Clubnight, zu welcher es 85 Konzerte in 40 Locations quer über die Stadt verteilt geben wird, gab es heute eine kleine Info-Veranstaltung im PAPP mit einem kleinen Konzert des Bremer Trio Frenetiko, welches auch zur Clubnight live zu erleben sein wird.

Nach dem musikalischen Warm-Up durch das Trio gab es ein paar Eröffnungsworte von jazzahead!-Projektleiterin Sybille Kornitschky, danach stellten die „Botschafter“ der Stadtteile ein paar Events aus ihrem Verantwortungsbereich vor. So erzählte Feliks Oldewage (Deutsch-Finnische Gesellschaft Bremen) von Konzerten im Viertel und im „neuen Viertel“, der Neustadt; Malte Prieser (Kulturbüro Bremen Nord) warb für die Events in Vegesack, der Überseestadt und – ganz im Süden – Mahndorf und Achim; Peter Schulze (Sendesaal Bremen) gab einen Einblick in die Veranstaltungen im Osten der Hansestadt und Gregor Runge (Theater Bremen) erzählte in einem sehr schönen Spannungsbogen (da kam der Dramaturg in ihm durch…) über Veranstaltungen in der Innenstadt.

Im Anschluss gab es Gin&Tonic mit Gin aus dem diesjährigen Partner-Land Finnland, welcher 2015 von der IWSC zum „weltbesten Gin für einen Gin&Tonic“ gekürt wurde und die Jungs vom Trio Frenetiko gaben noch ein paar Songs zum Besten.

Wer das Trio am Samstag noch einmal live erleben möchte: ihre „orgiastischen Orgeln, göttlichen Grooves und besessenen Bässe“ kann man am Samstag, 29.04.2017 ab 22 Uhr im kleinen Haus des Theater Bremen erleben.

3 Gedanken zu „[2017-04-24] jazzahead! Presse-Event zur Clubnight“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.