[2019-04-27] jazzahead!-Clubnight

1 Abend, 34 teilnehmende Locations über die gesamte Stadt verteilt, um die 60 verschiedenen Künstler/Bands – DAS ist die jazzahead! Clubnight.

In diesem Jahr wollte ich es einmal ein wenig ruhiger angehen und pickte mir 3 Konzerte heraus:

Johanna Borchert

Eine junge Frau am Flügel – DAS sah nach einem entspannten Einstieg in den Abend aus… zugegeben: ich hätte das Programm genauer lesen sollen 😀

Es war durchaus interessant und beeindruckend, aber sicher auch alles Andere als „leichte Kost“, was ich mir da als Auftakt des Abends aussuchte.
Johanna spielte nicht AUF dem Flügel sondern MIT dem Flügel. Es begann recht düster, indem sie zu gesprochenem Text kratzende Geräusche mit den Fingern auf den Saiten des Flügels erzeugte, später kamen eine Art „China-Stäbchen“ dazu, die sie in dem Flügel trapierte, gegen Ende wurde der Flügel durch Pferdehaar noch zum Streichinstrument…
Elektronische Effekte steuerte Mika Forsling bei, Visual-Artist Benjamin Schindler sorgte für die visuelle Untermalung des Gesamtkunstwerks.

Line-Up: Johanna Borchert (voc, p), Mika Forsling (elec), Benjamin Schindler (visuals)

The Stomping Sugar Group

Auf das zweite Konzert freute ich mich am meisten – denn die Jungs und Mädels kannte ich bereits von der jazzahead!-Clubnight 2017 und war damals schon begeistert. Leider war die Location – das alte Fundamt – ziemlich dunkel und auch die Band nicht extra mit Scheinwerfern ausgeleuchtet, was die Konzertfotos zu einer kleinen Herausforderung werden lies.

Line-Up: Chiara Raimondi (voc), Charlotte Joerges (sax, cl), Lars Bernsmann (g), Björn Becker (p), Frederik Möhle (b), Tim Nicklaus (dr)

Hilde Louise Asbjørnsen

Zum Abschluss suchte ich mir noch einmal eine Sängerin aus dem diesjährigen Partnerland, Norwegen, aus – mit einer erfrischenden Mixtur aus Vocaljazz und Chanson begeisterte sie das Publikum. Und wie so oft auf dieser Jazzahead war ich einmal mehr extrem fasziniert vom Schlagzeuger… die Norweger scheinen echt super Jazz-Drummer zu haben…

Line-Up: Hilde Louise Asbjørnsen (voc), Anders Aarum (key), Jens Fossum (bs), Hermund, Nygård (dr, perc), Svein Erik Martinsen (g)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.